Lawinenunfall im Madrisagebiet

26.01.2012

Wir fuhren von unten gesehen etwa 80m rechts von der offiziellen Chüecalanda Piste von oben in den linken Teil des Hanges hinein. Bei der dritten oder vierten Abfahrt fuhr ich ca. 50 Meter voraus in der Falllinie im linken Teil des Hanges. Mein Kollege wartete oben. Als ich anhielt, hörte ich ein dumpfes „Wumm“ Geräusch. Gleich danach merkte ich, dass ich mich wieder bewegte. Ich realisierte, dass ich in einem Schneebrett sein muss und zog ohne Probleme den Auslösegriff. Ich habe den Auslösegriff sofort zu fassen gekriegt und das Runterziehen geschah auch ohne Probleme. Beide Airbags bliesen sich auf und ich rutschte etwa knie- bis hüfttief verschüttet, in Rückenlage und Richtung Tal gewandt mit dem Schneebrett nach unten.

Nachdem ich den ABS ausgelöst hatte, presste ich mir die Hände vor das Gesicht, damit ich bei einer allfälligen Ganzverschüttung einen Hohlraum vor dem Gesicht hätte. Die Lawine zog mich sanft mit. Es gab kein Gezerre. Ich schwamm immer auf der Lawine. Zu keiner Zeit hat es mich nach unten gezogen.
Ich denke nach ca. 12 Sekunden kam die Lawine und ich zum Stillstand. Nach dem Stillstand kam von oben kein zusätzlicher Schnee. Beim Stillstand war ich etwa bis zu den Knien/Mitte Oberschenkel und in aufrechter Position verschüttet. Mit den Händen konnte ich die Bindungen freilegen und öffnen.
Mein Partner kam hinzu und gab mir Unterstützung. Anschließend haben wir den Pistendienst auf der Madrisa informiert. 
Später gingen wir die Lawine nochmals besichtigen. Der Mann vom Pistendienst kam dazu. Er war sehr erstaunt über das Ausmaß der Lawine. An diesem Morgen (oder evtl. am Vortag?) hatte der Pistendienst ca. 15 Meter oberhalb des Abrisses rechts vom Felsen (von unten gesehen) aus dem Helikopter hineingeschossen. Dabei gab es keine Auslösung. Die Schneeschicht auf der die Lawine abgeglitten ist, war hartgefroren.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich den ABS-Rucksack ohne jedes Problem auslösen konnte und dass sich die zwei Airbags schnell und vollständig aufgeblasen haben.
Im letzten Sommer hatte ich den Rucksack gekauft und eine Probeauslösung gemacht. Diesen Winter habe ich die Bewegung zum Auslösegriff bei jedem Einsatz des ABS Rucksackes geübt (auch während der Fahrt).

M. P.