Ein Forstmeister machte in den 1970er Jahren eine interessante Erfahrung: Hatte er erlegtes Wild auf den Schultern, blieb er in Schneebrettern an der Oberfläche. Diese Volumenerweiterung des eigenen Körpers wurde anschließend mit großen Kanistern und Ballons getestet. Die Geburtsstunde des Lawinenairbags. Das Patent dafür erwirbt 1980 Peter Aschauer, nachdem er selbst einer Lawinensituation ausgesetzt war. Er gründet die Firma ABS Peter Aschauer GmbH und beginnt mit der Entwicklung eines Systems, dass dem Lawinenopfer in Sekunden eine ausreichende Volumenvergrößerung ermöglicht, ohne den Skifahrer zu behindern.

1970er

DIE VORGESCHICHTE

Der bayerische Forstmeister Josef Hohenester entdeckte in den 1970ern, dass er mit erlegtem Wild auf den Schultern in Schneebrettern an der Oberfläche blieb – die Idee des Lawinenairbags war geboren.

1980er

FIRMENGRÜNDUNG

Der begeisterte Skifahrer und Unternehmer Peter Aschauer erwirbt das Patent. Er gründet die Firma ABS® („Avalanche Balloon Secutem“) Peter Aschauer GmbH und beginnt mit der Systementwicklung.

1985

Premiere

Vorstellung des ersten voll funktionsfähigen ABS® Lawinenairbags auf der ISPO.

1989

Die ersten Fans

Der DAV Summit Club rüstet alle teilnehmenden Variantenskifahrer bei den „Ski-Plus Wochen“ mit ABS® aus – der erste Durchbruch.

1991

Erste Pressekonferenz

Die Funktionsweise des ABS® Systems wird einer Gruppe Fachjournalisten erstmals in Disentis vorgestellt.

1995

Zusammenarbeit

Das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) wird für umfangreiche Testserien gewonnen.

1996

Neues System

Vorstellung des ersten ABS® Systems mit Doppelairbag (TwinBag). Außerdem folgt eine völlige Umstellung des Systems, die pyrotechnisch-pneumatische Auslösung löst den bisherigen Bowdenzug ab.

1998

Neuer Rucksack Partner

Die Firma Deuter übernimmt die Fortentwicklung der ABS®-Rucksäcke und verhilft dem System zu einem weiteren Durchbruch.

2002

Vertrieb durch Dynafit

Dynafit übernimmt den Vertrieb der ABS®-Rucksäcke weltweit.

2003

Freerider im Visier

Entwicklung eines speziellen Rucksacks für Freerider.

2005

Neues Material

Durch ein neues Airbagmaterial wird eine optimierte Faltung und Unterbringung des Airbags ermöglicht.

2008

Das ZipOn Prinzip

Vorstellung der ABS® Vario-Line, bei der das Packvolumen der Rucksäcke durch das Anbringen verschiedener Packsäcke schnell und einfach gewechselt werden kann.

2009

Fernauslösung

Mit der Wireless Activation, der funkgesteuerten Fernauslösung, kann in einer Notfallsituation einer aus der Gruppe die Airbags der anderen auslösen.

2010

Leichter

Erstmals können Rucksäcke mit der leichteren Carbonpatrone ausgestattet werden, die eine Gewichtsersparnis von knapp 50 Prozent bietet.

2011

Industriepartner

ABS® beginnt Kooperationen mit Industriepartnern, die das ABS®-System in ihre Rucksäcke integrieren (ABS inside) oder entsprechende ZipOns für die Base Units produzieren (ABS compatible).

2012

Protektor

Die Vario Base-Unit kann nun mit einem zertifizierten Rückenprotektor von Komperdell ausgestattet werden.

2014

neues ZipOn design

Vorstellung von komplett überarbeiteten ZipOns mit besserer Funktionalität, mehr Größen und neuem Design.

2015

30. GEBURTSTAG

ABS® feiert 30 Jahre Forschung und Innovation. Mit 50.000 produzierten ABS®-Systemen in dieser Saison ist ABS® nach wie vor Marktführer in diesem Bereich.
2016

P.RIDE

Mit dem P.RIDE System stellt ABS die neue Generation der Lawinenairbags vor. Mit serienmäßiger Partnerauslösung, 30% mehr Wirkungsfläche, automatischer Systemkontrolle und doppelter Sicherheit durch ABS TwinBags.

2017 SPIN capital übernimmt ABS

SPIN capital übernimmt ABS

Der Marktführer im Bereich Lawinenairbags wird zu 100 Prozent an die SPIN capital GmbH verkauft. Dr. Stefan Mohr zeichnet außerdem künftig als Geschäftsführer verantwortlich. Peter Aschauer stellt seine über Jahre gewachsenen Kontakte und sein Netzwerk weiterhin im Sinne der Firma zur Verfügung, gibt jedoch die operative Verantwortung ab.

2018 Felix Neureuther

Felix Neureuther investiert in ABS Protection GmbH

Im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Sportartikelmesse ISPO Munich verkündeten der Geschäftsführer der ABS Protection GmbH, Dr. Stefan Mohr und Felix Neureuther heute ihre strategische Partnerschaft. Mit der Information, dass diese Partnerschaft über eine Verpflichtung als Testimonial hinausgeht, gab Neureuther heute erstmals bekannt, dass es hier um seine berufliche Zukunft nach der aktiven Karriere als Skirennfahrer geht.

2018 s.LIGHT

s.LIGHT

Der neue ABS s.LIGHT ist der erste Lawinenrucksack mit dem bewährten ABS® Twinbag System, dessen Base Unit unter 2 KG Gewicht auf die Waage bringt. Diese Gewichtsoptimierung bedeutet jedoch keinesfalls einen Verlust an Sicherheit oder Funktionalität.